Essay

VOR HUNDERT JAHREN WURDE DER MALIK-VERLAG GEGRÜNDET

Die Bücher des Malik-Verlags (1916–1947) sind nicht nur literarisch wertvoll, sie gehören auch zu den schönsten überhaupt. Herzfelde hatte Illustratoren wie George Grosz und Rudolf Schlichter gewonnen. Die Einbände und Umschlage wurden aber hauptsächlich von Heartfield gestaltet und Kurt Tucholsky schrieb 1932 in der »Weltbühne«: »Wenn ich nicht Peter Panter wäre, möchte ich ein Buchumschlag im Malik-Verlag sein. Dieser John Heartfield ist wirklich ein kleines Weltwunder.«

Interview

Mit der Verlegerin im Gespräch

Birgit Eichler gemeinsam mit den beiden Herausgebern Dr. Klaus Walther (re.) und Dieter Lehnhardt bei der Vorstellung des Buches »Haben Sie das alles gelesen?« zur Leipziger Buchmesse 2015. Sehr geehrte Frau Eichler, vom 17. bis zum 20. März 2016 wird die Leipziger Buchmesse wieder hunderttausende Besucher anziehen. Mit welchen Neuerscheinungen tritt der Mironde-Verlag in Leipzig […]

Mit Birgit Eichler im Buchmesse-Gespräch

Buchpremiere zur Ars Electronica in Linz

Buchmesse Leipzig. Mit Birgit Eichler im Gespräch.

Rezension

Ein Blick in neue Zeitschriften

  Zum Beginn des neuen Jahres wollen wir auf vier interessante Zeitschriften aufmerksam machen. Eben erschien Heft 4 des Jahrgangs 2016 der »Marginalien. Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie«. Im Hauptteil erinnern Artikel an den 90. Geburtstag der Malerin und Grafikerin Ursula Mattheuer-Neustädt, an den 85. Geburtstag des Malers und Grafikers Strawalde, an das Werk Werner […]

Wie ich auf das Thema Weihnachten gekommen bin?

Die Taschenbuchreihen der 1950er Jahre. Vom Büchersammeln

Auf der Suche nach dem besseren Weg

Feature Technologie

DIE LEIPZIGER TERRATEC 2017

Die 14. Terratec-Messe wurde von der Ausrichtung auf Umwelttechnik zur Fachmesse für Entsorgung, Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft umgewandelt. Der Kreislaufbegriff geht heute über den Rahmen der Stadtentsorgung, Abfallverwertung und Abfallvermeidung hinaus. Regionale Wirtschaftskreisläufe eröffnen den konkreten Zugang zu Naturkreisläufen. Neben vielen Einzelvorträgen eröffneten eine Fachtagung der Ingenieurkammer Sachsen zum sogenannten Building Information Modeling (BIM) und eine Tagung zur Phosphorrückgewinnung aus kommunalem Klärschlamm des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, der Sächsische Umweltstiftung und des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft den Übergang zur Zukunftsthematik. Eine engere Verbindung zwischen Messe-Ausstellung und Konfrenz ist von existenzieller Bedeutung.

Neueste Kommentare

Reportagen

LESENACHT IN DER CHEMNITZER STADTBIBLIOTHEK

Im Umfeld des 23. April, des »Welttages des Buches«, veranstaltet die Stadtbiblio­thek Chemnitz seit vielen Jahren eine »Lesenacht«, mit zahlreichen Veranstaltungen auf mehreren Ebenen des von Hermann Tietz erbauten ehemaligen Kaufhauses »Tietz«. In diesem Jahr fand die Veranstaltung am Sonnabend, dem 22. April statt. Clara Schwarzenwald sprach mit Elke Beer, der Leiterin der Chemnitzer Stadt­biblio­thek. […]

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IM PRELLBOCK

SKEPSIS UND HOFFNUNG

FRIEDER BACH: FAHRZEUGSPUREN IN NIEDERFROHNA

Tags